Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen-Neubauamt Berlin

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Ersatzneubau der Schleuse Fürstenberg/Havel

Die Schleuse Fürstenberg ist ein Abstiegsbauwerk der Oberen Havel-Wasserstraße bei km 60,7 und befindet sich im Norden des Landes Brandenburg.
Die Schleuse befindet sich in der Ortslage der Stadt Fürstenberg zwischen dem Röblinsee und dem Baalensee östlich der Straßenbrücke der Bundesstraße B 96.

Entscheidender Anlass für die Planung eines Ersatzneubaus war das Ergebnis einer Bauwerksinspektion mit Trockenlegung der Schleuse im Jahre 2004. Dabei wurde erhebliche bauliche Mängel an der gesamten Schleusenanlage festgestellt.

Nach EU-weiter öffenlicher Ausschreibung erfolgt die Vergabe des Bauvertrages für den Ersatzneubau bereits im April 2009. Unmittelbar nach Auftragsvergabe erfolgt eine Teilbaufeldübergabe für die Durchführung von vorbereitenden Maßnahmen.
Der eigentliche Ersatzneubau der Schleuse einschließlich der Neugestaltung der Vorhäfen erfolgt während der 9-monatigen Sperrzeit von September 2009 bis Juni 2010.
Die Investitionskosten in Höhe von rd. 7 Mio. Euro trägt Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes.