Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen-Neubauamt Berlin

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Technische Angaben zum zukünftigen Bauwerk

Schleusenkammer
Schleusenkammerlänge (gesamt): 47,50 m
Sicherheitsabstand zum Oberhaupt, Bezug auf Achse Drehlager: 1,00 m
Sicherheitsabstand zum Unterhaupt, Bezug auf Achse Tornische: 0,50 m
Schleusenkammerlänge (mit Sicherheitsabständen): 46,00 m
effektiv nutzbare Schleusenkammerlänge: 42,90 m
Kammerbreite: 11,00 m
Hubhöhe bei Mittelwasser: 1,56 m
OK Kammersohle: +49,10 mNHN (2,14 m unter BWu, jedoch min. 2,00 m unter NW)
UK Aussteifung Kammersohle: +48,50 mNHN
UK Filter offene Sohle: +48,20 mNHN
OK Schleusenplattform: +54,00 mNHN

Oberhaupt
Durchfahrtsbreite OH: 5,40 m
Stemmwinkel: 18°
OK Sohle OH = OK Drempelwinkel: +49,10 mNHN
OK Sohle Bereich Tornische OH: +48,70 mNHN
OK Sohle vor Drempelsprung OH: +50,80 mNHN
UK Sohle OH: +47,40 mNHN
Tiefe der Tornischen OH: 0,65 m
Wanddicke Bereich Tornischen OH: 3,40 m
Wanddicke außerhalb Bereich Tornischen OH: 4,05 m
OK Sohle Antriebskanal OH: +53,40 mNHN (>HW)
OK Plattform OH: +54,00 mNHN

Unterhaupt
Durchfahrtsbreite UH: 5,40 m
Stemmwinkel: 18°
OK Sohle UH = OK Drempelwinkel: +49,10 mNHN
OK Sohle Bereich Tornische UH: +48,70 mNHN
UK Sohle UH: +47,40 mNHN
Tiefe der Tornischen UH: 0,65 m
Wanddicke Bereich Tornischen UH: 3,40 m
Wanddicke außerhalb Bereich Tornischen UH: 4,05 m

Weitere Angaben zum Schleusenbauwerk

Schleusenbetriebsgebäude:
Eingeschossiger Mauerwerksbau auf bewehrter Fundamentplatte mit Ziegelwalmdach (25°), Außenabmessungen ca. 8,5 x 6,5 m; 1 Aufenthalts- und Serviceraum, 1 Technikraum, WC, Flur, Abstellraum

Schleusenvorhäfen:
Wartestellen für Sportboote, zusätzliche Festmacheeinrichtungen für Sportboote an der nördlichen Uferwand im unteren Vorhafen, Leitdalben, hydrologische Pegelanlagen

Ausrüstung Schleusenkammer:
Steigleitern, Haltestangen, Kantenpoller, Nischenpoller, Nutzlängenmarkierung, Absturzsicherung