Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen-Neubauamt Berlin

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Planungsangaben

Das neue Brückenbauwerk liegt in der gleichen Achse wie das bestehende. Die vorhandene Ufersicherung bleibt unverändert bestehen.
Um den Neubau unabhängig von dem bestehenden Bauwerk errichten zu können, wird die neue Brücke hinter den vorhandenen Widerlagern gegründet. Dadurch ergibt sich eine größere Spannweite.
In einer Voruntersuchung wurden verschiedene Varianten für das Tragsystem des Überbaus untersucht. Als günstigste Lösung hat sich die Stabbogenbrücke erwiesen.

Angaben zur neuen Brücke: