Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen-Neubauamt Berlin

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Veranlassung der Grundinstandsetzung

Die Teile über den Schleusenkammern bestehen aus Stahllängsträgern mit quer darauf liegenden Holzträgern und einem Bohlenbelag.
Wegen Korrosion und Fäulnisbildung müssen diese Teile ersetzt werden. Die Decke des Zwischenbauwerks ist ein Kappengewölbe.
Regenwasser ist jahrelang durch die Decke in das darunter liegende Zwischenbauwerk eingedrungen.

Durch den Schleusenbetrieb, das eingedrungene Wasser und die Schadensbeseitigung nach dem Krieg sind Risse in den Unterbauten entstanden. Außerdem bröckelt der Putz ab. Die Böschungstreppen zeigen Altersschäden und sind ebenfalls instand zu setzen. Auch an der kleinen Unterführung nördlich der Brücke sind wegen nicht funktionstüchtiger Dichtung Schäden entstanden.